Erfahrungsbericht

Familie Ruttmann und ihr Bio-Solar-Haus
Bio-Solar-Haus der Familie Ruttmann

Erfahrungen und Kundenberichte

Das Ausbauhaus der Familie Ruttmann

Manchmal geht es schneller als gedacht

Nachdem wir viele Jahre zufrieden in und mit unserem massiv gebauten Holzhaus gelebt haben, wollten wir uns fürs Alter noch einmal verändern. Allerdings war klar: Das neue Domizil sollte in Sachen Raumklima, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit mit unserem alten Haus zumindest mithalten können. Zumal es als geplanter Alterswohnsitz auch noch entsprechende Anpassungen in Größe und Barrierefreiheit aufweisen sollte. Nachdem wir uns bereits ausgiebig über verschiedene Möglichkeiten informiert hatten, stieß ich bei meinen Internetrecherchen an einem sonnigen Frühjahrs-Samstagmorgen auf das Haus- und Energiekonzept von Bio-Solar-Haus. Meine Frau hinzuzurufen, dort anzurufen, und nach einem kurzen ersten Gespräch sofort zum Sonnenpark nach St. Alban zu fahren, waren dann schnell getan. Vor Ort waren wir sehr schnell überzeugt. Vom Haus-im-Haus-Prinzip. Von den Vorteilen fürs Wohnen, für Gesundheit, Umwelt, und Kosten. Von den Häusern. Und ab jetzt sollte - wäre es nach uns gegangen - alles ganz schnell gehen. Denn geplant hatten wir unseren Umzug schon für das Jahresende 2014. Dem stand von Seiten Bio-Solar-Haus auch nichts entgegen. Inspiriert von der halbrunden Bauform der Zwiebel - für uns schon dicht dran an unserer Haus-Wunschform - konzipierten wir, zunächst unterstützt von einem eigenen Architekten und dann von den Experten von Bio-Solar-Haus unser Traumhaus, das wir als Ausbauhaus geplant hatten.

Blick auf das Haus von Westen

Westseite

Nordansicht des Hauses

Nordseite

Dass es dann doch noch bis Dezember 2014 dauerte, bis wir endlich loslegen konnten, war dann doch eher der Bürokratie geschuldet als der Unterstützung und Betreuung durch Bio-Solar-Haus. Die war in der gesamten Beratung- und Planungsphase in jeder Hinsicht top. Dann war es aber soweit, und vertragsgemäß lieferte Bio-Solar-Haus uns nach dem Bau unseres Kellers, den die Hanglage unseres Hauses erforderlich machte, unser von außen komplett fertiges und gedämmtes Haus. Den Innenausbau haben wir selbst gemacht. Dafür möchten wir aus unserer Erfahrung jedem Selbstbauer raten, an den von Bio-Solar-Haus angebotenen Selbstbauseminaren teilzunehmen. Denn auch wenn wir jetzt erst wenige Monate, seit 2015, in unseren neuen vier Wänden wohnen, können wir eines sagen: In Sachen Energie, Heizung und Raumklima erfüllt das Bio-Solar-Haus-Konzept unsere Erwartungen in jeder Hinsicht. Eine perfekte Dämmung bei gleichzeitig uneingeschränkter Diffusionsoffenheit sorgt für ein extrem angenehmes und austemperiertes Raum- und Wohnklima ohne Belästigung durch Staub, Lärm und Feuchtigkeit. Wirklich heizen mussten wir bei den anhaltenden milden Temperaturen bis Anfang November noch nicht - und wenn, haben wir natürlich die Erfahrung mit einem Grundofen aus unserem alten Haus. Allerdings würden wir wohl doch eher - sagen wir mal, dem Alter geschuldet - auf Pellets umsteigen, statt wie jetzt mit Holz zu heizen. Das wäre zwar teurer, aber sicher einfacher.

Unser Fazit: Das Bestechende am Bio-Solar-Haus ist die ausgeklügelte und wirklich funktionierende Raumklima- und Heizungslösung. So wenig Technik wie möglich sorgt bei Berücksichtigung einiger physikalischer Grundprinzipien für ein angenehm warmes, trockenes Raumklima, frei von Luftfeuchtigkeitsrückständen. Darüber hinaus bekommen wir so gut wie kostenfreie Energie von der Sonne "frei Haus" geliefert. Natürliche Baustoffe und Materialien, selbst mit geringem Energieaufwand hergestellt, runden das Wohnfühlambiente eines nahezu perfekten Hauses ab. Das ermöglicht uns im Alter ein gesundes und umweltfreundliches Wohnen bei niedrigsten Heiz- und Energiekosten und einem minimalen Wartungs- oder Reparaturaufwand.

Die Eheleute Ruttmann aus der nähe von Limburg bewohnen seit Juni 2015 ein unterkellertes Bio-Solar-Haus mit einer Gesamtwohnfläche von 100 m² (2 Zimmer, 1 Bad, großer offener Wohn-Ess-Bereich und Wintergarten), altersgerecht und barrierefrei auf einer Etage.

Wintergarten mit Holzofen

Wintergarten

Blick in den Wintergarten

Innenansicht

Umweltpreis 1995
Innovationspreis 2000
Mittelstands-Oskar 2004
Energy Globe Award 2008
Ökologia 2008
Land der Ideen 2010
Ein Land voller Energie 2013 Ein Land voller Energie 2014 Ein Land voller Energie 2015 Ein Land voller Energie 2016