Unsere Website verwendet weder Cookies von Fremdanbietern noch eigene Cookies für Marketing- oder Tracking-Analysen.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.
  Wenig Technik. Viel Komfort. 

Musterhauspark St. Alban

Spüren. Fühlen. Selbst überzeugen.

Hubert Becher

Hubert Becher
Geschäftsführer

„Ein Auto würden Sie probefahren, ein Paar Schuhe einmal anprobieren und Ihr zukünftiges Haus? Eine der wichtigsten Entscheidungen Ihres Lebens sollten Sie nicht nur aufgrund von Bildern oder Aussagen eines Kataloges treffen!”

Musterhauspark - Mehr als nur Inspiration

Die allermeisten Bauherren sind „Ersttäter“. Zu Beginn des großen Projektes Hausbau nutzen viele vor dem Besuch in einem Musterhauspark Kataloge zur ersten Inspiration. Neben Recherchen im Internet erfreut sich der virtuelle Rundgang durch Musterhäuser von Zuhause aus einer immer größeren Beliebtheit. Um sich jedoch als angehender Eigenheim-Besitzer einen näheren Überblick verschaffen zu können, gilt für viele Bauinteressenten der Besuch in einem Musterhauspark und das Besichtigen der Häuser verschiedener Anbieter vor Ort als die erste Wahl.

Doch was tun, wenn das Angebot an Häusern und die schiere Flut an Informationen ein objektives Vergleichen der Musterhäuser vor Ort unmöglich machen?

Musterhauspark Grünanlage

Grünanlage im Musterhauspark St. Alban

Musterhauspark – gibt es Unterschiede?

In Deutschland existieren dutzende Musterhausparks. Zu den bekanntesten Parks gehören der in Rheinland-Pfalz liegende Musterhauspark in Mühlheim-Kärlich bei Koblenz, der in Baden-Württemberg liegende Park für Musterhäuser in Fellbach in der Nähe von Stuttgart oder die in Hessen befindliche Musterhausausstellung Bad Vilbel. Das grundsätzliche Konzept von einem solchen Musterhauspark basiert auf dem Zusammenschluss verschiedener Anbieter von Musterhäusern, die auf der „grünen Wiese“ Flächen in unterschiedlicher Größe aufkaufen, diese für den Bau von Musterhäusern erschließen und letztendlich bebauen. Als Hersteller treten hier zum größten Teil Fertighaus-Firmen, hier und da auch Massivhaus-Anbieter auf. Große Unterschiede zwischen dem einem oder anderen Musterhauspark bestehen kaum: Die Anzahl der vertretenen Anbieter und Häuser, die Öffnungszeiten und ob für Besucher der Eintritt kostenlos oder nur gegen ein Entgelt möglich ist variiert je nach Ort - wäre da nicht die Beratung.

Beratung im Musterhauspark

Um Kosten für die personelle Besetzung in einem Musterhauspark zu sparen, setzen die allermeisten Hersteller der jeweiligen Häuser bei der Beratung in Musterhausparks auf sogenannte freie Handelsvertreter. Diese Vertriebspartner arbeiten in den Musterhäusern für den jeweiligen Fertighaus-Hersteller oder Anbieter meist auf reiner Provisionsbasis. Sie betreiben in der Regel ein Beratungsbüro direkt im Park, leisten eine erste Bauberatung und schließen Kaufverträge ab.

Auch wenn diese Herangehensweise vor allem für den Fertighaus-Anbieter Vorteile mit sich bringt, so hat es für Bauherren, die sich in einem Musterhauspark beraten lassen wollen, einen entscheidenden Nachteil. Die Provision für die „kostenlose Beratung“ beim Vertragsabschluss für ein Fertighaus, die in der Regel bei ca. 5% der Bausumme liegt und auf den Preis vom Haus aufgeschlagen wird, trägt letztendlich der Kunde.

Musterhauspark St. Alban, Südansicht

Musterhauspark mit Blick aus Osten

Unser Tipp:

Im Sonnenpark St. Alban informieren und beraten Sie keine Verkäufer oder freie Handelsvertreter, sondern die Fachleute, die später auch Ihr Haus bauen werden – und das kostenlos!

Was soll man beim Besuch eines Musterhausparks beachten?

Viele Bauinteressenten sehen den Besuch in einem Musterhauspark als Möglichkeit, um sich zunächst von der jeweiligen Hausausstellung inspirieren zu lassen. Wie kann mein zukünftiges Traumhaus aussehen? Welche Vorteile hat ein Wintergarten, welche Punkte sind bei einem barrierefreien Bad zu beachten, bieten die Häuser eine perfekte Lichtdurchflutung und ist ein Haus mit einem kleinen Dachüberstand wirklich gut?

Doch auch Informationen bzgl. aktueller Preise, Neues aus dem Bereich Haustechnik sowie aktuell angesagtes Design und die dazu passenden, meist kostenlos erhältlichen Kataloge stehen beim Besuch eines Musterhausparks mit der ganzen Familie ziemlich weit oben auf der Checkliste.

Jenseits eines trendigen Bodenbelags, schöner Deko-Artikel und umfangreichen Sonderausstattungen gehören jedoch die unterschiedlichen Bauweisen und das Raumklima zu den wichtigsten Kriterien, die bei Häusern in einem Musterhauspark entscheidend sein sollten. Finden sich Folien oder Holzwerkstoffplatten in den Außenwänden der Häuser? Ist eine Lüftungsanlage zur technischen Entfeuchtung des Musterhauses zwingend notwendig und wie oft ist ein Service an der Haustechnik erforderlich? Haben Sie bewusst auf den Geruch beim Betreten der jeweiligen Musterhäuser geachtet?

Hausrundgang durch alle Musterhäuser und Ausstellung

Möchten Sie sich von den verfügbaren Musterhäusern sowie der Ausstellung ein erstes Bild machen? Mit unseren virtuellen Hausrundgängen ist das kein Problem - statten Sie unserer Mediathek einen Besuch ab!

So können Sie sich auch bequem von zu Hause aus per Video die Grundrisse und alle Räumlichkeiten vorab anschauen und sich während virtueller Touren durch unsere Musterhäuser und unserer Ausstellung bereits inspirieren lassen.

Luftbild Musterhauspark

Musterhauspark Blick aus Süden

Musterhaus 3

Musterhaus 3

Musterhaus 3

Musterhaus 4

Musterhaus 3

Musterhaus 8

Musterhaus 3

Musterhaus 9

Musterhaus 3

Musterhaus 10

Musterhaus 3

Musterhaus 11

Checkliste: Was Sie beim Besuchen von einem Musterhauspark beachten sollten

  1. Achten Sie bewusst beim Betreten von einem Musterhaus auf den jeweiligen Geruch!
  2. Wird konkreten Fragen ausgewichen oder werden diese als unwichtig abgetan?
  3. Viel Haustechnik bedeutet hohe Betriebskosten – wie umfangreich ist Heizung und Co?
  4. Wie individuell kann das spätere Haus geplant werden?

Im Musterhauspark zur Probe wohnen statt nur zu Besichtigen

Sie möchten Ihr neues Haus auf Herz und Nieren testen? Sollte auch Ihnen das reine Besichtigen in einem Musterhauspark nicht ausreichen, so laden wir Sie in den Musterhauspark St. Alban ein. Bei Ihrem Besuch können Sie unsere Musterhäuser nicht nur während der üblichen Öffnungszeiten besichtigen, sondern auch eine oder mehrere Nächte zur Probe wohnen!

Lassen Sie sich vor Ort beraten und überzeugen Sie sich anschließend selbst von dem besonders angenehmen Raumklima eines Bio-Solar-Hauses.